MR. WOOD / Dokumentarfilm / 45 Min. / Deutsch, Englisch

Er versenkt eine Million Schrauben pro Jahr, reist durch die ganze Welt und verknüpfte vor 20 Jahren seine größte Leidenschaft und seinen Beruf. Andreas Schützenberger ist der erfolgreichste Skateboardrampenbauer Europas, ein heißblütiger Unternehmer und perfektionistischer Handwerker.
Der Film zeigt seine turbulente Lebensgeschichte von der bewegten Kindheit in Passau, über die Entdeckung seiner Begeisterung für Skateboarding bis hin zur Realisierung seines großen Traums.
„MR. WOOD" ist ein ehrlicher und emotionaler Dokumentarfilm über Selbstverwirklichung, Leidenschaft, Skateboarding und dem Wunsch nach Heimkehr.


“MR. WOOD” ist der Bachelor-Abschlussfilm von Christoph Eder im Studiengang Medienkunst/Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar. Die Stoffentwicklung zum Film erfolgte im Rahmen des TP2 Talentpool 2012/13, dem Qualifizierungsprogramm für junge Filmemacher aus Mitteldeutschland.
Beim Pitching-Wettbewerb des MDM Nachwuchstages KONTAKT 2013 erhielt Christoph Eder für die Präsentation von “MR. WOOD” eine lobende Erwähnung. Außerdem wurde das Projekt mit dem Bauhaus Film Instituts-Förderpreis 2013 ausgezeichnet.